Hauptinhalt

Europaministerin Katja Meier

Das Bild zeigt das Portrait der Sächsischen Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier
Katja Meier, Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung  © Pawel Sosnowski

Staatsministerin Katja Meier wurde am 10. September 1979 in Zwickau geboren. Nach dem Abitur studierte sie von 1998 bis 2004 Politikwissenschaft, Neuere und Neuste Geschichte und Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Universität Tartu (Estland) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Vorstandsreferentin bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hessen. Im Jahr 2010 kehrte sie nach Sachsen zurück und war als Grundsatzreferentin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN tätig. Im Jahr 2015 wurde sie Abgeordnete im Sächsischen Landtag und war Sprecherin für Demokratie, Rechts- und Gleichstellungspolitik sowie für Verkehrspolitik. Sie war Mitglied des sächsischen Landesfrauenrats. Am 20.12.2019 wurde Katja Meier zur Sächsischen Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung ernannt.

zurück zum Seitenanfang