Hauptinhalt

EU-Projekttag an Schulen

Kreidezeichnung auf einer Tafel © Bundespresseamt

Jedes Jahr gehen deutschlandweit Politiker in Schulen und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Europa. In diesem Jahr fand der EU-Projekttag am 29. März 2019 an sächsischen Schulen statt. Der EU-Projekttag geht zurück auf eine Initiative der Bundesregierung im Jahr 2007. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker bundesweit Schulen um mit den Schülerinnen und Schülern über Europa ins Gespräch zu kommen.

EU-Projekttag an sächsischen Schulen 2019

Zum EU-Projekttag 2019 besuchten Ministerpräsident Michael Kretschmer und Europaminister Oliver Schenk sowie weitere Staatsminister und Staatssekretäre Schulen in Sachsen. Mit rund 1.000 Jugendlichen diskutierten sie über die Europäische Union, Chancen und Risiken der Europäischen Union, den Brexit und über die bevorstehenden EU-Wahlen.

Mit dem Projekttag soll das Interesse der Schüler an der EU geweckt und ihr Verständnis gestärkt werden. Die Schüler stellen Fragen und bekommen direkt Antworten von den Entscheidungsträgern. Viele Schulen nutzten den Projekttag und präsentierten den Politikern die EU-Aktivitäten ihrer Schulen.

Weitere Informationen

zurück zum Seitenanfang